Rezept | Kornbrot backen in einer Brotbackschale

In unserer Küche gibt es viele außergewöhnliche und eher ausgefallene Utensilien. Da gibt es einen merkwürdig aussehenden Entsafter. Oder ein „Press-Gerät“. Und und und. Viele der Gerätschaften sind uns selbst gar nicht beim Namen bekannt; geschweige denn das wir sie mal benutzt haben. 

Neulich haben wir uns wieder auf einen Streifzug durch unsere Küchenschränke begeben; Und es ist uns eine interessante aus Gummi bestehende Form aufgefallen. Wofür diese wohl gedacht ist? Nach einer Internet-Recherche wissen wir mehr: Es ist eine Brotbackform!

Der Duft frischen Brotes – zusätzlich eigenes – welcher die Küche und dann langsam die ganze Wohnung einnimmt? Ein wunderbarer Gedanke. Gesagt. Getan. Wir haben also Brot gebacken! 

Unten findet ihr das von uns verwendete Rezept, Bilder unseres Backabenteuers, sowie Beschreibungen. Viel Spaß beim Nachtesten!

Zutaten

Für ein Laib Brot

  • 200g Weizenmehl (Typ: 405)
  • 200g Vollkornmehl
  • 200g Buchweizenmehl
  • 22g Hefe 
  • 330ml Wasser
  • 2 Prisen Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 50g Kürbiskerne

Anleitungen

  1. Hefe in der Hälfte des lauwarmen Wassers direkt in der Brotbackschale aufgehen lassen.
  2. Mehl und Salz dazu geben und alles gut mit einem Handrührgerät vermengen. 
  3. Kerne und Rest des Wasser untermengen. 
  4. Nachdem alles gut vermischt ist, fertigen Teig mit der Hand nach kneten, bis er dehnbar und weich ist.
  5. Geformter Teig in Brotbackschale an einen warmen Ort stellen und gehen lassen; ca. eine Stunde. Wichtig: Das Teigvolumen muss anschließend ungefähr doppelt so groß sein. 
  6. Nach ca. einer Stunde erneut mit den Händen durchkneten. 
  7. Oberseite des Teigs mehrfach mit einem Messer einschneiden. 
  8. Brotteig noch einmal ca. eine Stunde gehen lassen, ehe es losgeht.Eine Stunde vorbei? Sehr gut; endlich kann es weitergehen!
  9. Ofen vorheizen: 200 °C, Oberhitze.
  10. Brot einschieben und ca. 45-50 Minuten backen lassen.
  11. Aus dem Ofen holen. 
  12. Genießen.


Tipp: Das frische und noch leicht warme Brot mit Butter und Salz kosten: Einfach, aber unglaublich lecker!

Hinweis: Wir haben uns beim Backen unseres Brotes auf das Rezept von springlane.de verlassen, welches mit der gleichen Brotbackform arbeitet. Das Original-Rezept, kann über den Link eingesehen werden. Vielen Dank!

Weitere Beiträge

Team

Juliane
Juliane

PABLO TEAM

MEHR
Pascal
Pascal

PABLO TEAM

MEHR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − vierzehn =